Arzt und Apotheke



Welche Hilfsmöglichkeiten bestehen bei gesundheitlichen Problemen?

Natürlich sollten Sie wichtige Medikamente auf die Reise nach Rom mitnehmen. Ereignet sich dennoch Unvorhergesehenes, so finden Sie unter der zentralen Telefonnummer 118 den Zugang zur ärztlichen Notversorgung.

Übrigens, in allen italienischen Krankenhäusern ist die Erste Hilfe kostenfrei!

Mit einer Reisekrankenversicherung oder der europäischen Versicherungskarte hat man Anspruch auf ärztliche Behandlung. Rechnen Sie jedoch mit privaten Zuzahlungen.

Darüber hinaus bieten die italienischen Apotheken eine gute Ausstattung mit Medikamenten. Empfehlenswert sind die sogenannten 24-Stunden-Apotheken, z.B. die Farmacia Internazionale in der “Piazza dei Cinquecento 51” sowie die Farmacia Internazionale in der ”Via Cola di Rienzo 213”.

Da gesundheitliche Probleme gegebenenfalls in Verbindung mit weiteren Vorfällen stehen, z.B. einem Unfall, einem Überfall, seien zur Vollständigkeit die Fernsprechnummern von Polizei (Tel. 112, 113), ADAC: (Tel. 02 66 15 91) sowie der Feuerwehr: (Tel. 115) genannt. Das gestohlene Auto melden Sie am besten bei der Polizei-Questura in der „Via Genova 2“ (Tel. 064 68 61). Dort besteht ein Übersetzungsservice für die Angaben im Schadensprotokoll.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.