Hotel und Unterkunft



Ein Quartier in Rom finden? Übernachtungen in Rom sind in der Regel kostenintensiv. Sparen können Sie hier, indem Sie in Voraus buchen und so auch entspannt anreisen können. Für eine Buchung eignen sich beispielsweise Hotel-Portale wie Hotel.de. Hier können Sie auch Schnäppchen für den eventuell kleinen Geldbeutel finden.

Sofern Sie spontan Rom besuchen, sollten Sie in der Rezeption des Hotels unbedingt die aktuelle Preisliste sichten. Ausgeschrieben sind lediglich die Nettopreise. Die Mehrwertsteuer von 19 % kommt hinzu. Weitere Aufkosten verursachen das Frühstück sowie die Nutzung der Klimaanlage.

Es gilt auch bei Übernachtungen, den Handel zu versuchen. Gerade die Betreiber von Pensionen und kleineren Hotels lassen häufig einen Preisnachlass zu.

Noch günstige Stadtviertel für Übernachtungen sind Corso sowie Termini. Obwohl als Stadtviertel nicht sonderlich interessant, bietet das Viertel um den Bahnhof Termini, dem einstigen Badebezirk, Übernachtungsmöglichkeiten zu einem vergleichsweise günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Häufig werden Sie auf Etagenwohnungen treffen, deren Zimmer einzeln vermietet werden und die Ihnen als einfache und saubere Quartiere gute Startbedingungen für einen Romurlaub bieten. Rucksacktouristen finden in den Stadtvierteln Trastevere und San Lorenz oft eine kostengünstige Bleibe.

Die Auswahl des Hotels sollte aber auch von einer guten Verkehrsanbindung abhängig gemacht werden.

Bringen Sie einen Adapter aus Deutschland mit, da die italienischen Steckdosen zur Nutzung durch in Deutschland gefertigte Geräte nicht geeignet sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.