In der Nacht



Wohin als Nachtschwärmer in Rom?

Die warmen Sommerabende laden Partygänger zum Tanz und Talk ein.

Das herrliche Rom bietet Nachtschwärmern ein breites Spektrum von Clubs und Bars, nicht nur innerhalb der Stadt, sondern auch vor den Toren Roms. Das ist auch deshalb so, weil einige Clubs in Rom wegen einer Sommerpause mehrmonatig geschlossen sind.

Zu den trendigsten Clubs in Rom gehört das Goa. Es ist ein Treffpunkt der Szene und der bekanntesten europäischen DJs. Auch die Zoobar, der Club Vineria oder das Mish – mit sehr vielen Biersorten auf der Karte – erfreuen sich großer Beliebtheit unter dem Partyvolk.

Rom ist bekannt für ein Nachtleben, welches eigentlich rund um die Uhr auf der Straße stattfindet. Probieren Sie es evt. im Stadtteil Trastevere aus. Hier finden Sie noch um 2.00 Uhr morgens jede Menge junger Leute mit Wein, Eis und Pizza vor den antiken Skulpturen und an den herrlichen Brunnen.

Ein Szenetreff ist auch der alte „Bauch von Rom“, das Stadtviertel „Monte Testaccio“. Dieses Viertel erhielt seinen Namen von einem fast vierzig Meter hohen Scherbenhügel. Der „Wohlstands-Berg“ entstand bereits vor 2.000 Jahren und besteht aus den Resten defekter Amphoren. In dieser Umgebung siedeln sich seit einigen Jahren zahlreiche Diskos, Nachtcafés Bühnen an.

Als weiteres Beispiel eines Szenetreffs sei auch die Bar Radio Londra hingewiesen. Ausgestattet wie ein Luftschutzkeller mit Sandsäcken und einem Barmann mit Schutzhelm macht diese Bar in der „Via di Monte Testaccio 67“ den II. Weltkrieg in abstrus verfremdeter Weise lebendig.

Die Saponeria (Seifenfabrik) ist der Treff für Fans von House- und Jazz. Hier treten auch Live-Bands auf. Zudem ist die Seifenfabrik in der „Via degli Argonauti 20/Via Ostiense“ Partyort bekannter DJs.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.